Trockenrasierer ihre Geschichte

Rasierer sind ein Produkt, welche vor allem im TV immer wieder stark beworben werden. Noch immer gibt es in diesem Bereich die Frage, ob nun ein Nassrasierer oder Trockenrasierer besser sei, welche sich scheinbar nicht so leicht aus der Welt schaffen lässt. Einen konkreten Vergleich und umfangreiche Testergebnisse zu verschiedenen Produkten liefert dabei die Seite http://rasierer-tests.info/. Doch was macht die Trockenrasierer nun genau aus, und was sind die nicht von der Hand zu weisenden Vorteile?

Braun Rasierer 1950
Rechts der Braun Rasierer von 1950

Sehr interessant ist in diesem Kontext auch der kurze historische Rückblick, wie die geschichtliche Einordnung der Erfindung. Denn erst in den 1950er Jahren war die Entwicklung so weit fortgeschritten, sodass die Firma Braun den ersten massentauglichen Rasierer auf den Markt bringen konnte. Besonders der Aspekt der Sicherheit war dabei für viele Männer im folgenden Jahrzehnt ein Grund, den Kauf zu vollziehen. Dies lag auch daran, dass die Klingen weniger scharf sein brauchten, um dennoch dasselbe Ergebnis erzielen zu können. Man muss zwar in diesem Rahmen stets auch erwähnen, dass es kaum ein anderes Land gibt, in dem sich so viele Männer mit einem Trockenrasierer rasieren wie in Deutschland, und dennoch sind die Zahlen mehr als beeindruckend. Bereits zu dieser Zeit waren es wenige Jahre nach der Erfindung bereits 40 Prozent der Männer, die von der neuen Entwicklung Gebrauch machten. Diese Zahl steigerte sich sogar noch, sodass einige Zeit später der Spitzenwert sogar bei einem Marktanteil von etwas mehr als 70 Prozent lag. Und noch immer handelt es sich dabei um eine sehr stark umkämpfte Branche, welche aber immer wieder mit starken Zahlen auf sich aufmerksam machen kann. In den letzten Jahren waren es immerhin knapp 200 Millionen Euro, die mit dieser Art des Rasierers umgesetzt werden konnten. Die Rasur zeichnet sich dabei inzwischen auch durch einen sehr sauberen Schnitt aus, was besonders in Anbetracht des zeitlich geringeren Aufwands mehr als beachtlich ist. Mit wenigen Handgriffen ist es so möglich, sich das Gesicht zu rasieren, ohne dabei in er Eile die eine oder andere kleine Schnittwunde zu riskieren. Viele Männer nutzen daher einen elektrischen Rasierer, und greifen dennoch hin und wieder zur nassen Rasur. Am Ende kommt es in dieser Sache stets auch etwas auf das eigene Empfinden an.